#Berufsweltenbegreifen!

So findet man den passenden Beruf!

#jobsausderbox

Unsere Boxen bieten auch in herausfordernden Zeiten Jugendlichen die Möglichkeit, Berufsorientierung praktisch zu erleben!

Ganz nach unserem Motto:
„Erst wenn man es ausprobiert, weiß man, ob es passt!

Jobs aus der Box

Modul 1: „Ausprobieren und Begreifen“

6 Berufsbereiche – 12 praktische Übungen - 2 Unterrichtseinheiten pro Klasse

In den Bereichen Bau, Dienstleistungen Elektro, Handel/E-Commerce, Holz und Metall, begreifen die Schüler/innen (ab der 7. Schulstufe) die verschiedenen Berufswelten. An 6 Stationen können sich die Schüler/innen ausprobieren und ihre Fähigkeiten entdecken.

Modul 2: „Reflexion und Realbegegnungen ONLINE“

„Der Talente-Pass“ – Einbindung regionaler Betriebe - 2 Unterrichtseinheiten pro Klasse

In der Nachbereitungseinheit treffen sich Unternehmensvertreter/innen, Schüler/innen und Pädagoginnen und Pädagogen zum Austausch. Hier erhalten die Teilnehmer/innen Informationen über die praktische Arbeitswelt in der Region aus erster Hand.

Was unsere 6 Boxen alles können …

Bau-Box

Box: Bau – Darauf kann man bauen

Übung 1: Die Schüler/innen bauen mit kleinen Ziegelsteinen ein Haus nach Plan und setzen einen vorgefertigten Dachstuhl auf.

Übung 2: Die Schüler/innen berechnen den Bedarf von Fichtenbrettern für die Deckung eines Daches.

Dienstleistung-Box

Box: Dienstleistungen – Qualität und Service

Übung 1 – Friseur/in: Die Schüler/innen flechten an einem Übungskopf „3-fach-Zöpfe“ nach einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Übung 2 – Masseur/in: Die Schüler/innen schlüpfen in die Rolle des Masseurs/der Masseurin und führen mit den BerufsFindungsBegleiter/innen ein Telefongespräch zur Terminvereinbarung.

Elektro-Box

Box: Elektro – Immer für Spannung gut

Übung: Die Schüler/innen fertigen aus einer PVC-Mantelleitung und entsprechendem Werkzeug eine „Kabel-Giraffe“ an.

Handel-Box

Box: Handel/E-Commerce – Vielfalt + Beratung = Erlebnis!

Übung 1: Die Schüler/innen sehen sich auf einem Tablet ein Verkaufsgespräch an.

Übung 2: Sie simulieren, mit Hilfe von Rollenkarten, anschließend selbst eines.

Übung 3: Die Schüler/innen beantworten mit Hilfe des Tablets ein Quiz.

Holz-Box

Box: Holz – Natürlich leben mit Holz

Übung 1: Die Schüler/innen sollen verschiedene Holzarten erkennen und legen nach Vorlage einen Holzstern nach.

Übung 2: Die Schüler/innen bestimmen mittels Senklot einen Markierungspunkt am Boden.

Metall-Box

Box: Metall – Ein Werkstoff mit Potential

Übung 1: Die Schüler/innen bauen aus Einzelteilen anhand einer Anleitung eine Walze zusammen.

Übung 2: Werkzeugquiz mit 8 Werkzeugen, die man für die Arbeit mit Metall verwendet.

Begleitung durch die BFBs

(BerufsFindungsBegleiter/innen)

Organisieren – Einschulen – Moderieren

Die Pädagogen/innen erhalten 1 Mappe mit den Boxen geliefert. Diese beinhaltet alle relevanten Informationen. Die Einschulung für die Boxen ist kurz und einfach. Die BFBs stehen in weiterer Folge auch während des Projektes für Fragen und Unklarheiten zur Verfügung und begleiten den gesamten Ablauf online.

„Get your box“

1 E-Mail oder 1 Anruf – 1 Terminvereinbarung – 6 Boxen zum Entdecken

Die Übergabe der Boxen erfolgt kontaktlos durch die BFBs Ihrer Region. Die Boxen sind praktisch und handlich und leicht in die vorbereiteten Schulräume zu bringen. Das Angebot ist natürlich kostenfrei und gilt für steirische Schulen mit Ausnahme der Regionen Graz und Graz-Umgebung.

FAQs ...

  • Welche Berufsbereiche werden mit den Boxen bearbeitet?
    Bau, Dienstleistungen, Elektro, Handel / E-Commerce, Holz, Metall

 

 

 

  • Brauche ich Hilfe beim Transport? Wie groß und schwer sind die Boxen?
    Die Boxen sind handlich!
    Jede Box ist gleich groß: Länge: 42,5 cm, Breite: 32,2 cm, Höhe: 27,2 cm
    Die 6 Boxen bringen insgesamt ein Gewicht von 27,7 kg auf die Waage:
    Box Bau: 5,2 kg. Box Handel: 3,9 kg, Box Elektro: 4,5 kg, Box Metall: 5,3 kg, Box Dienstleistungen: 4,4 kg, Box Holz: 4,4 kg

 

  • Muss ich bei der Aufstellung der Boxen eine bestimmte Reihenfolge beachten?
    Die Reihenfolge ist grundsätzlich egal. Allerdings sollten die Boxen „Dienstleistung“ und „Handel / E-Commerce“ nicht direkt nebeneinanderstehen, damit sich die Schülerinnen und Schüler bei den Gesprächen nicht gegenseitig stören. Die Box „Holz“ sollte aufgrund der Übung neben einer Tür aufgestellt werden.

 

  • Was muss ich machen, wenn nach den praktischen Übungen Materialien fehlen oder kaputt geworden sind?
    Bitte planen Sie eine extra Zeit für die Kontrolle der Materialien ein! Sollten die Teile nicht mehr auffindbar oder kaputt sein, bitte in die „Kaputt-Geworden-Liste“ in der Lehrer/innenmappe eintragen und dem/der zuständigen BerufsFindungsBegleiter/in Bescheid geben.

 

  • Für das Modul 2: muss ich hier selbst regionale Unternehmen suchen?
    Natürlich nicht! Die Organisation und Vorbereitung übernimmt der/die zuständige BerufsFindungsBegleiter/in.

 

  • Wie lange brauche ich bei diesem Projekt pro Klasse?
    Für das Modul 1 „Ausprobieren und Begreifen“ brauchen die Schüler/innen pro Klasse/Gruppe 2 Unterrichtseinheiten. Am Modul 2 „Reflexion und Realbegegnung“ nehmen alle Schüler/innen gemeinsam teil und dafür sind 2 Unterrichtseinheiten einzuplanen.

 

  • Können 2 Klassen/Gruppen parallel arbeiten?
    Es können maximal 24 Schüler/innen gleichzeitig arbeiten.
  • Kann ich auch an die Schule kommen, damit wir direkt mit den Schüler/innen sprechen können?
    Leider ist es zurzeit auf Grund der COVID-19 Verordnungen nicht möglich an die Schulen zu gehen. Ein Online-Auftritt bietet Ihnen hier die beste Alternative Ihre Firma zu präsentieren. Hier können Sie auch auf die Möglichkeiten des Schnupperns und Ihrer offenen Lehrstellen aufmerksam machen.

 

 

  • Welche technischen Voraussetzungen brauche ich, um an dem Projekt teilnehmen zu können?
    Eine technische Grundausstattung muss vorhanden sein, sprich ein mit Kamera und Mikrofon ausgestattetes Endgerät und Internetverbindung.

 

  • Mit welchen Tools wird gearbeitet und an wen kann ich mich bei Fragen wenden?
    Es wird mit MS-Teams oder Zoom gearbeitet. Bei Fragen können Sie sich gerne an den/die zuständige/n BerufsFindungsBegleiter/in wenden. Wir bieten gerne eine Einschulung mit Technikcheck an.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Geben Sie uns Ihr Feedback!

durchgeführt von:

gefördert und unterstützt von: